Ihr Onlineshop für Betrieb, VERKEHR & SICHERHEIT.

Langjährige Erfahrung

SCHNELLE AUSLIEFERUNG

PERSÖNLICHER SERVICE

Winterdienst / Winterdienstgeräte

Mit Streugut und Wagen erfüllen Sie die Verkehrssicherungspflicht im Winter

Betriebe sind zur Sicherung von betrieblichen und öffentlichen Verkehrswegen verpflichtet. Dazu gehört auch der Räumdienst im Winter. Unter der Kategorie "Winterdienst" finden Sie bei uns bewährte Produkte, die Ihnen die Arbeit beim Schneeräumen in den Wintermonaten erleichtern.

Einsatzbereiche für den Winterdienst

Winterdienst umfasst das Freihalten von Zufahrten, Straßen, Ladebereichen, Parkplätzen und Gehwegen von Schnee und Eis. Er ist als Sicherheitsmaßnahme vorgeschrieben, um Verkehrs- und Rutschunfällen vorzubeugen, Parkräume nutzbar zu halten und schneebedingte Behinderungen des Verkehrs auf Betriebsgelände zu beseitigen

Welche Produkte für den Winterdienst gibt es?

Mit einem Streuwagen lassen sich einfach und schnell Gehwege im privaten sowie im betrieblichen Bereich mit Streugut bestreuen. Wir bieten Ihnen verschiedene Varianten an, die sich per Hand schieben oder an ein Fahrzeug anbauen lassen.

Für die Aufbewahrung des Streuguts sind unsere Streugutbehälter hervorragend geeignet. Es gibt Varianten mit und ohne Entnahme-Öffnung, Ausführungen mit besonders stabilem Deckel sowie Streugutboxen, die sich auch für Spielplätze oder als Futterbehälter eignen.

Schaufeln für den Winterdienst werden gerne auf Bürgersteigen, Garagenausfahrten, Park- und Vorplätzen eingesetzt. Auch die öffentliche Hand setzt diese ein, um Fußgängeranschlüsse zu Schutzwegen oder möblierten Straßenbahnhaltestellen zu räumen. Die Ausführungen aus PP zeichnen sich durch ein geringes Gewicht und absoluter korrosionsbeständig aus. Ideal für den Umgang mit aggressiven Stoffen wie z. B. Streusalz. Die Hand oder Stiel Schaufeln werden für das Umsetzen von Schüttgut auch in Landwirtschaft, Kommunen oder Lebensmittelindustrie eingesetzt.


Wir haben folgende Tipps für Sie, welche Sicherheits-Aspekte für Arbeitsmittel im Winterdienst wichtig sind: Arbeitsmittel sollten ergonomisch sein. Das können bei Schneeschaufeln und Besen zum Beispiel ausreichend lange Stiele, höhenverstellbare Teleskopstiele und T-Griffe gewährleisten. Auch sollten Schneeschaufeln möglichst leicht sein und aus einem Material, an dem der Schnee nicht kleben bleibt. Damit ,,Winterdienstler" nicht bei jedem Einsatz die schweren Streugutsäcke über das Firmengelände tragen oder schieben müssen, sollten an zentralen Stellen Streugutbehälter stehen. Die dezentrale Lagerung von Split, Sand und Salz entlastet die Beschäftigten, was das Heben und Tragen angeht. Streugutbehälter sind natürlich so gestaltet, dass das Streugut trocken bleibt und immer zur Verfügung steht. Weil sie in der Regel draußen stehen, sind sie häufig aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GfK-Material) gemacht. Dadurch sind sie besonders robust, korrosions-, witterungs- und UV-beständig. Tipp : Es gibt Streugutbehälter, die mit einem Gabelstapler oder einem Hubwagen unterfahrbar sind. Das erspart sogar den manuellen Transport der Streugutbox an ihren Bestimmungsort. Augen auf beim Streuwagenkauf! Beim Streuen spielt die Ergonomie ebenfalls eine große Rolle. Für größere Wegstrecken empfiehlt sich die Anschaffung eines handgeführten Streuwagens . Auch ein solcher Wagen sollte wiederum erst angeschafft werden, wenn die Tauglichkeit geprüft wurde. Hierbei sind zu beachten: die Füllmenge : Streuwägen mit 10 Litern sind für eher kleinere Flächen um die 300 m2 geeignet; dabei kommt es aber noch auf die Streumenge an. Für handgeführte Exemplare sind um die 50 Liter Füllmenge schon viel. Als Anbauten oder Anhänger gibt es Streuwägen, die mehrere hundert, sogar tausende Liter fassen. Umweltschutz ist, wenn Sie die Streumenge verstellen können - wenn Sie also selbst regeln können, wie viel Streugut aus dem Wagen herauskommen soll. die Streubreite . Ein Kastenstreuer verteilt das Streugut wirklich nur über seine eigene Breite. Ein Schleuderstreuer mit integriertem Rührwerk hat größere Streubreiten, die meist in sogenannten Streustufen eingestellt werden können. Ein höhenverstellbarer Griff , auch Schubstange genannt, und ein möglichst geringes Eigengewicht des Streuwagens verbessern die Ergonomie. Rutsch- und Standsicherheit: Reifen mit einem Winterprofil und ein Standfuß geben sicheren Stand und Halt. Fahrsicherheit und Komfort: Ist der Streuwagen beweglich und wendig ? Eine mittig geteilte Achse macht das Kurvenfahren leichter. Tipp : Ein Streuwagen ist nicht nur im Winter nützlich. Sie können damit oft auch Bindemittel, Samen, Dünger und andere Streumaterialien ausbringen. Sie sehen also, der Winterdienst im Betrieb erfordert Planung und die richtigen Helfer.

Winterdienst bei ZUFOR - Qualität, die überzeugt:

  • Bewährte, langlebige Materialien
  • Warnfarben zur guten Sichtbarkeit beim Winterdienst
  • Schnelle Auftragsabwicklung und günstige Preise

Beratung Anfragen