35 Grad im Büro - gibt es jetzt hitzefrei?


Ab 35 Grad Celsius ist ein Büroraum nicht mehr als Arbeitsraum geeignet und es darf darin nicht weitergearbeitet werden. Vorschriften, welche MIndest- und Höchsttemperaturen an Arbeitsplätzen herrschen dürfen, finden sich in der technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A3.5 "Raumtemperaturen".

Ab 26 Grad Raumtemperatur sollte der Arbeitgeber Arbeitsschutzmaßnahmen ergreifen, ab 30 Grad muss er etwas gegen die Hitze tun. Ab 35 Grad ist ein Raum, wie gesagt, nicht mehr als Arbeitsraum geeignet. Beziehungsweise kann dort schon gearbeitet werden, wenn Maßnahmen ergriffen werden, wie sie an Hitzearbeitsplätzen gelten. Zugegebenermaßen ein eher unwahrscheinliches Szenario ...

Hitzefrei gibt es trotzdem nicht für Beschäftigte. Es darf nur im zu heißen Raum nicht mehr gearbeitet werden. Sobald die Temperatur unter 35 sinkt, müssen Beschäftigte also sofort weiterarbeiten.

 

Sie finden diesen Fachbeitrag für Ihre tägliche Arbeit nützlich und wollen mehr davon?
Dann fordern Sie gleich den kostenlosen ZUFOR-Newsletter an und Sie erhalten regelmäßig interessante Fakten und hilfreiche Tipps direkt in Ihr E-Mail-Postfach!